skip to Main Content
Ivoclar Vivadent Verzichtet Auf Markenwasser Und Setzt DRINK & DONATE Water Footprint Um

Ivoclar Vivadent verzichtet auf Markenwasser und setzt DRINK & DONATE Water Footprint um

Als erstes Industrieunternehmen in Liechtenstein bietet Ivoclar Vivadent AG ihren Mitarbeitenden und Besuchern ab Mai 2017 frisches Leitungswasser aus neuen, speziell designten Trinkflaschen an. Auf abgefülltes Markenwasser wird das Unternehmen in Zukunft verzichten.

Stattdessen spendet Ivoclar Vivadent jährlich einen namhaften Betrag an DRINK & DONATE, eine gemeinnützige Stiftung, die Wasserprojekte für bedürftige Menschen in Entwicklungsländern unterstützt. „Wir sind in der glücklichen Situation, dass aus unseren Wasserhähnen hochwertiges Trinkwasser sprudelt. Diese Selbstverständlichkeit ist in weiten Teilen der Welt völlig anders“, erläutert Christina Zeller, Verantwortliche für Corporate Social Responsibility. „Deshalb setzen wir fortan gezielt auf Leitungswasser statt auf abgefülltes Markenwasser und unterstützen DRINK & DONATE.“

Sozialer und ökologischer Anspruch
Mit diesen Massnahmen wird die Ivoclar Vivadent AG laut Christina Zeller ihren sozialen und ökologischen Ansprüchen gerecht: „Einerseits helfen wir, wichtige Ressourcen zu schonen. Andererseits ermöglichen wir Menschen, für die Wasser ein Luxusgut ist, einen langfristigen Zugang zu sauberem Trinkwasser.“

Artikel Volksblatt Liechtenstein
Medienmitteilung

Back To Top