skip to Main Content
Liechtensteiner Vaterland – Jedem Einwohner Sein Waterfootprint

Liechtensteiner Vaterland – Jedem Einwohner sein Waterfootprint

Artikel am 23.03.18 im Liechtensteiner Vaterland über den Anlass für den Waterfootprin Liechtenstein am Weltwassertag

Jedem Einwohner sein Waterfootprint

Am Mittwochabend lud der Verein «DRINK & DONATE» zur Veranstaltung unter dem Motto «Leitungswasser trinken. Trinkwasser spenden.». Bis 2019 soll jeder Liechtensteiner mit seiner Spende einem Menschen den Zugang zu Trinkwasser gewährleisten.

Bereits vor einem Jahr, am selben Ort, wurde anlässlich des UNO-Weltwassertages am 22. März die Initiative «Waterfootprint Liechtenstein» lanciert. Ziel des Waterfootprints Liechtenstein ist es, für jeden Liechtensteiner Einwohner einem Menschen in Not den Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen. Kern der Initiative, welche vom gemeinnützigen Verein «DRINK & DOANTE» lanciert wurde, ist, anstelle von Mineralwasser von weit her, bewusst Leitungswasser zu konsumieren. Das schont nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Idee der Organisatoren ist es, dass das eingesparte Geld für Trinkwasserprojekte in benachteiligten Ländern gespendet wird. So geht das Geld zum Beispiel an ein Projekt der Helvetas in Nepal. «Zwei von fünf Personen in Entwicklungsländern haben keinen Zugang zu Wasser», sagte Melchior Lengsfeld, CEO der Helvetas zum Publikum. Frauen und Kinder würden täglich verunreinigtes Wasser über kilometerlange Strecken ins Dorf schleppen. «Mit einer einfachen Pumpe oder einer Quellleitung ins Dorf können die Bewohner sauberes Grundwasser trinken, ohne einen weiten Weg zurücklegen zu müssen.»

Waterfootprint Liechtenstein lösen
Back To Top