skip to Main Content

Tages-Anzeiger, 07. Oktober 2011 – Zürcher zahlen gerne für Hahnenwasser

Zürich – 113 Gastrobetriebe hat die Non-Profit-Organisation ZH2O in ihrem ersten Jahr zum Mitmachen bewegt. Das Modell ist einfach: Restaurants servieren einen halben Liter Hahnenwasser für drei Franken. Zwei davon behält der Betrieb, ein Franken geht an Trinkwasser- Hilfsprojekte, vor allem in Afrika. 86 000 Franken hat ZH2O seit August 2010 an die Hilfswerke Helvetas, Swiss Water Kiosk und Skat Foundation überwiesen. Am meisten dazu beigetragen hat das Tres Kilos, das knapp 6000 der speziell gestalteten Karaffen abgesetzt hat. Auf Platz zwei und drei liegen das Hiltl (knapp 4000 Karaffen) und das Movie (2774). ZH2O-Gründer Andreas Batliner sprach gestern von einem «grossartigen Erfolg». Hahnenwasser sei auch bis zu 1000-mal umweltfreundlicher als abgefülltes Wasser, da Transport, Lagerung und Abfüllung wegfielen. Mehr…

Back To Top